In einer Zeit und Phase in der alles auf einen einprasselt, geben Bücher Halt, sie spenden Ruhe. Sie geben nur das, was man von ihnen möchte. Hat man genug, klappt man es einfach zu. Auch für uns waren und sind Bücher von großer Bedeutung. Sie versuchen das Unfassbare in Worte zu fassen, oder zumindest ein Stück weit zu erklären und aufzuzeigen, wie wir damit umgehen können.
Wir schreiben zu den einzelnen Titeln nach und nach, was uns, oder der Person von der wir die Empfehlung haben, besonders an Ihnen gefallen und wie es geholfen hat. Hast auch du ein Buch von besonderer Bedeutung für dich, teile es uns gerne mit und wir nehmen es für andere hier auf.

  • Warum gerade du? – Barbara Pachl-Eberhart
  • Das Buch der Trauer – Jorge Bucay
  • Wir für immer – wenn Geschwister sterben – Whisper von Soul
  • Damit aus meiner Trauer Liebe wird – Roland Kachler
  • Das erste Trauerjahr – Eva Terhorst
  • Einen geliebten Menschen verlieren – Doris Wolf
  • Plötzlich ohne Kind – Petra Hohn
  • Das Trauerbuch für Eltern – Silke Baumgarten
  • Gehalten in Zeiten der Trauer – Anselm Grün
Teilen Sie diesen Beitrag